Erfolgreich sind Fabian Krügel (DSV Skilehrer) und Anna Dietrich (DSV Instruktor)

503 Mitglieder beim Wintersportverein

Sportliche Aktivitäten gibt es das ganze Jahr beim WSV. Mitglieder werden für 40 und 25 Jahre Treue geehrt.

Schwarzenbach a.Wald
19.05.2017


Bei der Jahreshauptversammlung wurde deutlich, was der Wintersportverein alles an Aktivitäten zu bieten hat. Vorsitzender Werner Bayer konnte Ehrungen an verdiente Mitglieder aus-sprechen und blickte auf ein sportliches Jahr zurück. Bei der Ausrichtung des Nordic Walking Halbmarathons am Döbraberg hatte der WSV mit Schnee und Regen zu kämpfen und trotzdem viele Teilnehmer. Seit letzten Sommer wird das Inlinertraining angeboten und auch in der Schule, gleichzeitig mit dem Mountainbiken bei der Aktion Schule und Verein, vorgestellt.

Bei der Scherdel Frankenwaldtour mit Start in Döbra, wurden für die 200 Radfahrer über 300 Kilometer ausgeschildert und auch beim Ferienprogramm war der WSV vertreten. Familienradtour, Herbst- und Fußwanderung oder Schülerfreizeit mit Lamawanderung fanden großen Anklang. Die Zimmerei Ehrhardt spendierte eine neue Tür am eigenen Lifthäuschen in Döbrastöcken.

Bayer nannte auch viele runde Geburtstage und gedachte der verstorbenen Mitglieder. Mit 27 Neuzugängen ist der Wintersport-verein mit seinen jetzt 503 ein starker Verein. Das zeigen auch die 13 gut ausgebildeten Übungsleiter. Außerdem hat Anna Dietrich vor einigen Wochen den DSV-Instruktor mit sehr gutem Erfolg abgeschlossen. Fabian Krügel hat sogar die höchste Stufe mit dem Skilehrer des Deutschen Skiverbandes erreicht. Ein Lob verdiente sich technischer Leiter Jürgen Pastor, der sich intensiv um den Skilift und Motorschlitten kümmert und schon so manchen Stillstand verhinderte. Bayer dankte auch allen Helfern, Sponsoren und der Stadt für die Benutzung der Schulturnhalle und gab die Termine für das nächste Jahr bekannt.

Nach dem Kassenbericht von Martin Oelschlegel berichteten die Spartenleiter. Beim Kinderturnen hat sich die Anzahl der Schul-kinder reduziert, aber bei den Fünf- bis Sechsjährigen sind fast 20 Kinder dabei, wenn Balance oder Geschicklichkeit geschult wird. Thomas Goppold erwähnte die wöchentlichen Mountainbiketreffs am Montag mit zahlreichen Teilnehmern. Bei der Jugend wünschte er sich mehr Zuspruch. Bei den Rennen der Region war André Hoffmann vertreten und belegte beim Alpinacup den siebten und beim Dolomitisuper-Bike unter 2500 Teilnehmern den 438 Platz.

Der Bericht von Max Wirth über Ski alpin umfasste die Trainingseinheiten im Fichtelgebirge und die Rennen in Oberfranken. Hier waren die Schüler, Jugendlichen und Juniorinnen Paula Thüroff, Janis Ellinger, Justus Wilberg, Hannah Thümling, Sarah Ellinger und Simon Wirth (auch Nordbayerischer Meister), Elisa und Noah Oelschlegel sowie Anna Dietrich und Aaron Wilberg erfolgreich.

Ehrungen:
40 Jahre:

Peter Weber, Ulrich Mergner, Gerhard Märkle
25 Jahre:
Stefan Hofmann, Sarah Thümling, Uwe Klose, Birgit Dietrich, Heinz Deckelmann, Christian Munzert, Sebastian Gebelein, Heinrich Wolf   

Ehrungen beim WSV: zweiter Vorsitzender Thomas Goppold, Vorsitzender Werner Bayer, Markus Thümling, Birgit Dietrich, Stefan Hofmann, Sebastian Gebelein und Uwe Klose.

Text u. Bild: Christine Rittweg

Unsere Datenschutzerklärung wurde gem. DSGVO aktualisiert:

Einsichtnahme unter Impressum/Datenschutz

MTB-Treff für Erwachsene:

MTB-Treff (Erwachsene)

MTB-Treff Schüler & Jugendliche:

MTB-Training (Schüler)